Testverteiler, Testempfänger und worauf es noch so ankommt

Auch Testen will gelernt sein.

NEWSTROLL bietet Ihnen ja heute bereits einige Funktionen zur Personalisierung Personalisierung bezeichnet die Anpassung von Newslettern an die persönlichen Daten und Informationen eines Lesers. So können (sofern die entsprechenden Informationen vorhanden sind), Anrede, Vornamen oder Firmenname des Empfängers im Newsletter verwendet werden. Ihres Newsletters. Und natürlich möchte man auch sichergehen, dass der gerade erstellte HTML oder Flash-Newsletter auch beim Empfänger so ankommt, wie man diesen erstellt und "kreiert" hat.
Also muss der Newsletter testweise versandt werden. Nachfolgend möchten wir kurz darstellen, was man dazu alles braucht, was es zu beachten gibt und welche kleinen Tricks Sie dazu anwenden können.

Testverteiler
Erstellen Sie sich als erstes einen eigenen Testverteiler. Diese kann man der Einfachheit ja "Test" nennen. Dazu können Sie einen bestehenden Verteiler Alle Abonnenten werden in Verteilern organisiert. Mailings können an einen oder mehrere Verteiler gleichzeitig versandt werden. Die Definition von Verteilern kann durch den Administrator frei vorgenommen werden. Mit Hilfe der Verteiler kann z.B. zwischen internen und externen Empfängerkreisen, verschiedenen Formaten oder Sprachen unterschieden werden. "kopieren" oder einen neuen "leeren" Verteiler Alle Abonnenten werden in Verteilern organisiert. Mailings können an einen oder mehrere Verteiler gleichzeitig versandt werden. Die Definition von Verteilern kann durch den Administrator frei vorgenommen werden. Mit Hilfe der Verteiler kann z.B. zwischen internen und externen Empfängerkreisen, verschiedenen Formaten oder Sprachen unterschieden werden. anlegen. Kopieren meint in diesem Zusammehang, dass Einstellungen etc., aber natürlich nicht die Abonnenten, kopiert werden. Idealerweise sollte der Verteiler Alle Abonnenten werden in Verteilern organisiert. Mailings können an einen oder mehrere Verteiler gleichzeitig versandt werden. Die Definition von Verteilern kann durch den Administrator frei vorgenommen werden. Mit Hilfe der Verteiler kann z.B. zwischen internen und externen Empfängerkreisen, verschiedenen Formaten oder Sprachen unterschieden werden. natürlich nicht "public" sein, denn es ist ja Ihr interner Verteile.

Test-Leser braucht der Newsletter
Als nächstes, brauchen Sie für Ihren Testnewsletter Empfänger. Bevor wir aber darüber sprechen, wie diese Testempfänger in Ihren Verteiler Alle Abonnenten werden in Verteilern organisiert. Mailings können an einen oder mehrere Verteiler gleichzeitig versandt werden. Die Definition von Verteilern kann durch den Administrator frei vorgenommen werden. Mit Hilfe der Verteiler kann z.B. zwischen internen und externen Empfängerkreisen, verschiedenen Formaten oder Sprachen unterschieden werden. kommen, sollten wir kurz darüber nachdenken, welche Testempfänger wir brauchen. Warum? Ganz einfach, da immer mehr Empfänger Ihren Newsletter Online lesen und immer mehr Newsletter im HTML Format versandt werden, spielt die Darstellung auf der Empfängerseite eine immer größere Rolle. Dies ist aber auch für Text-Newsletter interessant. Denn z.B. ein vertikaler Scrollbalken erschwert das Lesen wesentlich. Ja und welche Online-Reader (also Webfrontends) kommen bei Ihrem Newsletter zum Einsatz? Man kann jetzt natürlich pauschal bei allen Webmail-Anbietern eine E-Mail-Adresse registrieren, man kann aber auch, was wesentlich effizienter ist, einen kurzen Blick in die eigene NEWSTROLL Domain Statistik werfen und z.B. sehen, dass Web.de zu 90%, GMX aber nur zu 2% vertreten ist. Dann würde der Test mit Web.de völlig ausreichen.
Und bei der Vielzahl der unterschiedlichen Anbieter, kann das schon richtig Zeit sparen. Aber bitte vergessen Sie die eigenen lokalen Mailprogramme nicht. Hier reichen aber i.d.R. 2 Programme. Der Test mit Outlook/Outlook Express und einem freien Tool wie Thunderbird reicht meist völlig aus.

Und wie kommen die Leser in einen Verteiler Alle Abonnenten werden in Verteilern organisiert. Mailings können an einen oder mehrere Verteiler gleichzeitig versandt werden. Die Definition von Verteilern kann durch den Administrator frei vorgenommen werden. Mit Hilfe der Verteiler kann z.B. zwischen internen und externen Empfängerkreisen, verschiedenen Formaten oder Sprachen unterschieden werden.?
Nutzen Sie hierfür einfach die Importfunktion oder das zur Verfügung gestellten Anmeldefenster auf Ihrem Dashboard. Einfach die Testadresse eintragen. Es wird die entsprechende Double-Opt-In Aufforderung (Bestätigungsemail) an die Adresse geschickt. Bestätigen Sie noch fix den Link und die Testadresse ist in Ihrem Testverteiler fertig zum Empfang.
Noch einfacher ist natürlich der Import. Einfach die entsprechende Liste zusammengestellt und über das Webfrontend importiert. Fertig.

Der Testversand
Okay, der Newsletter steht und ist komplett im NEWSTROLL angelegt. Als erstes beginnen wir mit dem Versandbericht. Einfach auf der Bearbeitungsseite entsprechend am Ende der Seite den Versandbericht anfordern. Dieser wird sofort an die Adresse des eingeloggten Accounts verschickt. Als Versandbericht anforderen und Postfach prüfen. Bei einigen Emailanbietern, kann der Empfang aber dann doch schon einmal bis zu 10 Minuten auf sich warten lassen. Hierauf haben wir aber keinen Einfluss. Und jetzt, der Testversand? Nein. Wir machen es uns einfacher und speichern diesen. Über die Newsletter-Verwaltung, kopieren Sie den eben erstellten Newsletter. Das Original versenden Sie jetzt an Ihren Testverteiler. Nun können Sie bei den verschiedenen Empfängern das Ergebnis kontrollieren.
Ist alles okay, öffnen Sie die Kopie und checken diese zum Versand ein. Vergessen Sie aber nicht, den Betreff des Newsletters und den Empfängerverteiler anzupassen.

Das war's auch schon.

Zurück