Was machen wir gegen SPAM?

Laut unseren AGB ist es nicht gestattet, den Dienst von NEWSTROLL dazu zu verwenden, E-Mails an Personen zu übermitteln, die dem Newsletterbezug nicht durch Ihre Bestätigung zugestimmt haben.

NEWSTROLL hat folgende Maßnahmen eingeleitet, um den Spam-Missbrauch zu unterbinden und arbeitet ständig an der Weiterentwicklung:

  • Empfänger eines Newsletters kann nur werden, wer sich per Anmelde-Formular des Newsletterinhabers anmeldet oder über den Katalogeintrag bzw. das Archiv den Newsletter abonniert hat.
  • Kontrolle der Newsletter aller Kunden auf rechtswidrige Inhalte und Beschwerden der Abonennten und gegebenenfalls Sperrung des Systems.
  • Der Empfang des Newsletters erfolgt erst nach Bestätigung einer Begrüßungsmail. Falls Sie unaufgefordert eine Begrüßungsmail von einem Kunden bekommen haben, enthält diese einen Hinweis, wo sie darüber Meldung machen könnnen.
  • Die E-Mail Adressen der Newsletter-Empfänger sind nur dem jeweiligen Inhaber zugänglich und stehen nicht öffentlich zur Verfügung.
  • Kunden können über die Administrationsoberfläche nur begrenzt Adressen (kontrolliert) hinzufügen.


NEWSTROLL behält sich das Recht vor, bei Verdacht des Missbrauchs Newslettersysteme unverzüglich und unwideruflich zu sperren und zu löschen.

Trotz dieser Maßnahmen kann der Missbrauch unseres Dienstes nicht immer sicher verhindert werden. NEWSTROLL verfolgt nach allen Möglichkeiten den Missbrauch und ist dabei auch auf Ihre Hinweise angewiesen.

Benachrichtigen Sie uns in diesem Fall bitte unter abuse at Domain_der_Webseite. Vielen Dank!

Zurück