Anti-SPAM Regeln

Diese Anti-SPAM Richtlinien und Regeln sind integraler Bestandteil der Geschäftsbedingungen (AGB) zwischen Ihnen und uns. Die Bereitstellung unserer Newsletter-Software für Ihre Nutzung erfolgt unter der Voraussetzung, dass Sie sich an die Inhalte dieser Vereinbarung halten. Sollten Sie Fragen diesbezüglich haben wenden Sie sich bitte an unseren Vertrieb.

Kein SPAM

Als SPAM wird jede unerwünschte E-Mail bezeichnet, die dem Empfänger unverlangt zugestellt wird und häufig werbenden Inhalt enthält. Durch das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb sind Verbraucher seit 2004 umfassend vor Belästigung durch unerwünschte Werbung geschützt. Unser Service / Software darf nur dafür verwendet werden E-Mails an Empfänger zu senden die dem Empfang von Newslettern akzeptiert und zugestimmt haben. Diese Art der Werbung wird Permission-based E-Mail Marketing genannt. Keine andere Art der kommerziellen Nutzung ist erlaubt und gestattet. Andere, nicht kommerzielle Nutzung des Services / der Software ist gestattet wenn Sie den Empfänger kennen und transaktionale E-Mails versenden möchten (zum Beispiel Newsletter von Privatpersonen, Parteien, Vereine und gemeinnützige Organisationen). Ihr Zugang wird sofort gesperrt und gekündigt wenn Sie SPAM versenden und damit gegen unsere Geschäftsbedingungen und Regeln verstoßen. NEWSTROLL wird alles tun um gegen SPAM vorzugehen. Wir pflegen eine Null-Toleranz-Politik gegenüber SPAM und überprüfen daher systematisch unsere Kundenaktivitäten diesbezüglich.

automatisiertes Monitoring und Kontrolle

Um die Einhaltung Richtlinien und Regeln sicherzustellen werden die einzelnen Newsletter-Systeme stichprobenhaft und automatisiert überwacht. Wenn Sie gegen die Richtlinien und Regeln verstoßen kann Ihr System gesperrt oder gekündigt werden. Gemäß unserer Geschäftsbedingungen können wir dies ohne rechtliche Anordnung oder vorherige Mitteilung durchführen um Schaden von Dritten und uns abzuwenden. Wir haben kein Interesse an Neukunden die unseren Service dazu nutzen möchten unerwünschte E-Mail zu versenden. Dies schadet unserer Infrastruktur, Reputation und der Reputation von anderen Firmen die unseren Service nutzen sowie unserer Beziehung zu Internet-Service Providern. Eine Freischaltung Ihres Systems beziehungsweise Imports von E-Mail Adressen kann daher einige Zeit in Anspruch nehmen bevor Sie den Service nutzen können. Zudem behalten wir uns das Recht vor den Service beziehungsweise Zugang zu verweigern.

Unsere Nutzungsbedingungen

Sie dürfen in keinem Fall SPAM über unseren Service versenden. Ebenso ist folgendes nicht gestattet:

  • kopierte E-Mail Adressen von Internetseiten oder öffentlichen Verzeichnissen
  • E-Mail Adressen aus Social-Media oder Business-Netzwerken
  • gekaufte oder gemietete E-Mail Listen (unabhängig vom Opt-In)
  • erraten von E-Mail Adressen oder Zusammensetzen durch Kenntnis von persönlichen Daten
  • E-Mails an Empfänger ohne Bezug auf was der Empfänger sich angemeldet hat
  • hinzufügen von E-Mail Adressen ohne Zustimmung des Empfängers
  • E-Mails an Empfänger die von der Liste entfernt werden wollen
  • List-Washing (E-Mail Adressen verifizieren oder alter, ungepflegter E-Mail Bestand)

Erlaubt ist folgendes:

  • Der Versand von kommerziellen Nachrichten an Empfänger die per Double-Opt-In zugestimmt haben.
  • Der Versand von kommerziellen Nachrichten an Empfänger zu denen Sie eine geschäftliche Beziehung haben (zum Beispiel Einkauf von Waren). Wir empfehlen dennoch Double-Opt-In!
  • Der Versand von anderen Nachrichten an Empfänger die diese Inhalte angefordert haben.

Die Einwilligung muss durch eine ausdrückliche Handlung des Adressaten (bewusst und eindeutig, ohne vorausgewählte Häkchen, sog. Opt-out) erfolgen. Es bleibt das bisher übliche Double-Opt-in-Verfahren empfehlenswert. Die Einwilligung gilt nicht als freiwillig erteilt, wenn die Erfüllung eines Vertrags (zum Beispiel die Bestellaufgabe und Warenlieferung) von der Einwilligung in den Newsletter abhängig ist. Es ist eine genaue Information (Datenschutzerklärung) erforderlich, worin der E-Mail-Empfänger einwilligt (genaue Angaben zum Absender des Newsletters, zum Intervall des Newsletters, zum Inhalt der Newsletter). Das bedeutet:

  • Der E-Mail-Empfänger erhält genaue Information, worin er einwilligt.
  • Der Empfänger wird über die Widerrufsmöglichkeit informiert.
  • Die Einwilligung hat freiwillig zu erfolgen.
  • Die Einwilligung ist zu protokollieren (bei Nutzung von Double-Opt-In übernimmt das unser Service).
  • Die Einwilligung hat durch eine eindeutige bestätigende Handlung zu erfolgen (Double-Opt-In Verfahren).
  • Keine Einwilligung durch Stillschweigen oder vorausgewählte Häkchen.

Kooperation mit Providern / ISPs

Wir pflegen seit über vielen Jahren eine starke partnerschaftliche Beziehung zu Internet-Service-Providern und Blacklist-Betreibern. Unsere aktive Kommunikation mit ISPs und Blacklistbetreibern sowie Reaktionsfähigkeit hilft uns einen besseren Service bereitzustellen. Die Nutzung von Junk/Complaint-Feedback-Loops ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Jeder ISP, Mail-Administrator oder Blacklistbetreiber der mit uns kooperieren möchte ist herzlich willkommen. Bitte kontaktieren Sie uns unter abuse@newstroll.de

Prüfung Ihrer E-Mails auf SPAM

Mit folgenden Aktivitäten prüfen wir, ob SPAM versendet wird:

  • Validierung der neu eingetragenen Empfänger und dessen IP-Adresse
  • Überprüfung aller SPAM Beschwerden
  • Bewertung des gesandten Newsletters
  • Validierung der Empfängerlisten auf bekannte Muster von gekauften Verteilern
  • Messung der Beschwerden in Summe unabhängig von der Beschwerderate

Folgendes ist nachweislich SPAM:

  • Die Domain Ihrer E-Mail Adresse oder IP Adresse vom Versand Ihrer Newsletter erscheint auf einer Relay Block List oder Blacklist. Dazu gehören unter anderem: SPAMHAUS, SURBL, URIBL, SORBS, SPAMCOP.
  • Ein Blacklist-Eintrag oder Block Ihrer Domain/E-Mail oder Versand-IP durch einen Internet-Service-Provider (zum Beispiel Hotmail, Yahoo oder Telekom)
  • Eine hohe Beschwerderate.
  • Eine hohe Rate an Hard-Bounces

Eine Beschwerde, Block oder Blacklisteintrag vermeiden Sie am besten durch folgende Maßnahmen:

  • Senden Sie nur E-Mails an Kontakte die dem Empfang ausdrücklich zugestimmt haben.
  • Kaufen Sie niemals eine Liste - auch wenn Sie mit Double-Opt-In beworben wird.
  • Sammeln Sie keine E-Mail Adressen aus öffentlichen Verzeichnissen oder Webseiten.

Keine Rückerstattung

Im Falle einer Verletzung der Richtlinien und damit einhergehenden Sperrung und/oder Kündigung des Systems werden keine bereits gezahlten Beträge zurückerstattet. Ebenso werden die für Nutzung des Systems in Rechnung gestellten Gebühren nicht storniert.

Für Empfänger: Sie haben SPAM erhalten?

Was ist NEWSTROLL?

NEWSTROLL ist ein Dienstleister für E-Mail Marketing. Wir entwickeln und betreiben eine Software zum professionellen Versand von Newsletter-Kampagnen und transaktionalen E-Mails. Zu unseren Kunden zählen kleine und mittelständische Betriebe aus verschiedenen Branchen sowie Parteien, Vereine und gemeinnützige Organisationen. Weitere Informationen über uns finden Sie hier.

SPAM melden

Wir überprüfen regelmäßig die Aktivitäten unserer Kunden um die Einhaltung dieser Richtlinien sicherzustellen. Dennoch können wir nicht ausschließen, dass es zu Verstößen kommt. Wenn Sie SPAM über unsere Software erhalten haben:

  • Senden Sie uns bitte über die Funktion "Weiterleiten" den betroffenen Newsletter zu oder melden Sie uns den Fall über unser Kontaktformular mit Angabe des betroffenen Absenders und Newsletters. Wenn Sie keine Rückmeldung erhalten wenden Sie sich bitte direkt an unser Abuse-Team unter abuse@newstroll.de.
  • Bitte beschreiben Sie im Detail was passiert ist und hängen Sie die betroffene E-Mail Nachricht an. Sofern Sie anonym bleiben möchten teilen Sie uns das bitte bei der Beschwerde mit.

Ihre Meldung hilft uns mögliche Verstöße gegen die Geschäftsbedingungen/Anti-SPAM Richtlinien zu prüfen. SPAM-Versand über NEWSTROLL verstößt gegen den mit uns getroffenen Vertrag zwischen dem Absender und dem Anbieter (NEWSTROLL) und führt je nach Schwere des Verstoßes zur Sperrung oder Kündigung.

Wenn Sie uns Ihre E-Mail Adresse nicht mitteilen wollen senden Sie uns bitte ausschließlich die MAIL-FROM Adresse des betroffenen Newsletters sowie die X-NT-SID Kopfzeile oder den List-Unsubscribe Link aus den Kopfzeilen des Newsletters (z.B. X-NT-SID: 64630896⁩).

Ihre Privatsphäre und Daten werden geschützt

Der Absender der E-Mail die Sie erhalten haben ist mit uns im Rahmen der Nutzung unserer Software einen Vertrag eingegangen. Bestandteil dieses Vertrages sind die Geschäftsbedingungen die der Absender einzuhalten hat wenn er unseren Service nutzt. Darüberhinaus hat der Absender diese Anti-SPAM Richtlinien und Regeln akzeptiert was bedeutet, dass er ausschließlich E-Mails beziehungsweise Newsletter an Sie senden darf die Sie ausdrücklich angefordert haben. Zusätzlich hat sich der Absender dazu verpflichtet Ihnen eine Möglichkeit zur Verfügung zu stellen sich zu jeder Zeit von jedem Newsletter abzumelden.

Was macht NEWSTROLL gegen SPAM?

  • Kunden von NEWSTROLL verpflichten sich zur strikten Einhaltung der Anti-SPAM Richtlinien und Regeln. Wenn NEWSTROLL Kenntnis davon erlangt, dass ein Benutzer SPAM versendet wird der Zugang sofort gesperrt. Sofern sich herausstellt, dass die SPAM-Beschwerde begründet ist wird der Zugang unsererseits gekündigt.
  • NEWSTROLL teilt oder verkauft E-Mail Adressen keinesfalls. Wir sind nicht für persönliche Daten verantwortlich die Kunden unserer Platform hochladen. Wir sind nicht autorisiert die Daten unserer Kunden offenzulegen oder zu modifizieren.
  • Jeder Kunde von NEWSTROLL muss seine eigenen Verteiler gemäß den hier genannten Richtlinien und nach Maßgabe der gesetzlichen Erfordernisse hochladen.

Wie kann ich mich abmelden?

Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Sie finden den Link sowohl in den Kopfzeilen (LIST-UNSUBSCRIBE) als auch im Newsletter selbst. Wenn Sie den Abmeldelink nutzen erhalten Sie auf der Webseite eine Bestätigung der Abmeldung. Gegebenenfalls erhalten Sie noch zusätzlich eine Bestätigung per E-Mail. Falls Sie keinen Abmeldelink in der E-Mail finden melden Sie uns das bitte (siehe SPAM melden). Das Fehlen eines Abmeldelinks verstößt klar gegen unsere Richtlinien.

Technische Details für Mail-Administratoren

  • MAIL-FROM: Der Envelope-Sender (Return-Path Kopfzeile) ist für jeden NEWSTROLL Kunden einzigartig und kann nicht durch den Kunden geändert werden.
  • Anhand des Return-Pfads können wir gezielt den Kunden (Absender der E-Mails) identifizieren.
  • Bei Verstößen gegen unsere Anti-SPAM Richtlinien kontaktieren Sie uns bitte wie unter "SPAM melden" beschrieben.
  • Beim Blocken von E-Mails anhand des Return-Pfads blockieren Sie ausschließlich den gewünschten Absender und keine anderen Absender die unsere Platform legitim benutzen.

© Copyright 2019. NEWSTROLL - email marketing software